Fettarme Ernährung macht dick

Fettarme Ernährung ist nicht nur ungesund, sondern macht auf Dauer auch noch dick!

Welche Folgen und Risiken eine fettarme Ernährung unter anderem mit sich bringt und inwiefern sie unseren gesamten Organismus stresst haben Sie im vorherigen Artikel “Fettarme Ernährung kann lebensgefährlich sein” erfahren.

Dass eine fettarme Ernährung Sie aber nicht nur daran hindert abzunehmen, sondern Sie auf Dauer sogar an Gewicht zunehmen können, sollte Ihnen spätestens dann bewusst werden, wenn Sie Werbung im Fernsehen für sogenannte ‘Light Produkte’ sehen.

Der Trend geht zur fettarmen Ernährung und alles muss absolut ‘light’ sein. Butter, Milch, Sahne, Wurst, Käse, Joghurt uvm. wird imitiert. Traditionelle Lebensmittelbestandteil wie Fett, Milcheiweiß oder Zucker werden durch etwas Neues, in der Regel durch Luft, Wasser, minderwertige Rohstoffe und Chemie, ersetzt. Gesund ist es nicht, aber dafür klingelt es bei den dementsprechenden Firmen gewinnbringend in den Kassen… Ein guter Tipp: Wenn Sie gesundheitsbewusst leben, abnehmen oder Ihre Figur halten möchten meiden Sie Produkte, die Ihnen die Werbung suggeriert! Denn sie enthalten nicht nur weniger Fett, welches für den Organismus als Energiespender lebensnotwendig ist, sondern auch noch jede Menge ungesunde Inhaltsstoffe.

Welchen Einfluss hat eine fettarme Ernährung nun auf unsere Gesundheit?

Ganz vereinfacht gesagt: gutes Fett unterstützt Ihre Gesundheit und hilft Ihnen beim Schlank werden, schlechtes Fett treibt Ihre Waage in die Höhe.

Wie können Sie aber gute und schlechte Fette unterscheiden?

Es wird von gesättigten, einfach- und mehrfach ungesättigten Fettsäuren gesprochen, von naturbelassenen Fetten, kaltgepressten Pflanzenölen, gehärteten und raffinierten Industriefetten mit Tranfettsäuren… Ein ganz schöner Vokabeldschungel und oft viel zu kompliziert. Schließlich wollen Sie möglichst schnell eine Entscheidung treffen können welche Produkte Sie kaufen und konsumieren und welche nicht. Hier gibt es einen einfachen Tipp:

Fragen Sie sich immer : Gäbe es dieses Produkt ohne Mithilfe der Industrie?

Wenn Sie diese Frage mit “Ja” beantworten können sind Sie auf dem richtigen Weg, denn die gesunden Fette sind natürlichen Ursprungs und kein Produkt chemischer Industrie. Es mag für Sie paradox klingen, aber eine fettarme Ernährung bewirkt genau das Gegenteil von dem was Sie damit bezwecken! Nehmen Sie also Butter statt Margarine, Sahne statt irgendwelchem Sahneersatz und hochwertige Öle wie Oliven-, Lein- oder Kürbiskernöl… Gut gekaut und eingespeichelt müssen Sie sich keinerlei Gedanken um Gewichtszunahme machen! Ganz im Gegenteil – verzichten Sie auf eine fettarme Ernährung und Ihre Figur wird es Ihnen positiv danken.

Im Grunde ist unser Körper ein Motor und wie jeder Motor gutes Öl benötigt, braucht auch unser Köper gutes Fett um “rund zu laufen”, sprich gesund zu bleiben.

 

Fettarme Ernährung mit Sabrina Kiermaier – Life Coach und Expertin für Ernährung & Gesundheit

 

6 comments

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

top