Monsanto

Wie ein Unternehmen die Weltmacht an sich reißt

Was passiert wenn ein Unternehmen Stück für Stück die gesamte Nahrungsmittelkette kontrolliert?
Monsanto ist weltweiter Marktführer auf dem Gebiet der Biotechnologie und besitzt Patente für über 90% der derzeit angebauten gentechnisch veränderten Organismen. Darunter unter anderem Baumwolle, Mais, Soja und Raps. In der Vergangenheit produzierte Monsanto das Herbizid Agent Orange, welches im Vietnamkrieg zur “chemischen Kriegsführung” eingesetzt wurde und traurige Berühmtheit erlangte. Heute ist es als chemischer Kampfstoff klassifiziert.

Auch der Süßstoff Aspartam, das Wachstumshormon rBST, welches zur Erhöhung der Milchproduktion von Milchkühen verwendet wird, sowie die oft in der Industrie eingesetzte, hochgiftige Substanz PCB (in Deutschland unter dem Handelsnamen Clophen bekannt), gehören zur Produktpalette von Monsanto.

Millionen Menschen kämpfen gegen Monsanto und Patente auf Lebensmittel
Derzeit findet auf dem Lebensmittelmarkt ein gewaltiger Prozess statt. Große Biotech-Konzerne wie Monsanto versuchen die alleinige Kontrolle über das Saatgut zu erlangen. Sie wollen alltägliche Obst- und Gemüsesorten patentieren und Züchter dazu zwingen für Saatgut zu bezahlen. Andernfalls riskieren sie eine Anklage der Biotech-Konzerne.

Vor kurzem gab es dazu einen hoch interessanten Dokumentarfilm auf ARTE “Monsanto – mit Gift und Genen”. Der Film klärt auf und liefert wichtige Informationen über die Auswirkungen von gentechnisch verändertem Saatgut.

Wenn Sie sich der Petition anschließen wollen um die Kontrolle über Saatgut zu verhindern, können Sie hier unterzeichnen: Monsanto vs. Mutter Erde

Hier können Sie die Dokumentation “Monsanto – mit Gift und Genen” ansehen:

Monsanto – Wie ein Unternehmen die Weltmacht an sich reißt – mit Sabrina Kiermaier – Life Coach und Expertin für Ernährung & Gesundheit

 

Tags

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

top